Dienstag, 15. September 2015

Let the year begin!

Gestern war es dann so weit und wir machten uns mit Sack und Pack auf den Weg zu unseren Projektstellen. "Tetekela" heißt Meret und mein Zielort. Tetekela bedeutet auf Bemba "Vertrauen": was für eine schöne und passende Bezeichnung für diese Anlage! Kindern aus sozialschwachen Familien Vertrauen schenken, Perspektiven aufzeigen und Geborgenheit bieten. 



 "Wie sind die Nonnen wohl so drauf?", "Ohoh, müssen wir jetzt jeden Tag zur Kirche oder was?", "hoffentlich gibt es nicht nur Inchima (Maisbrei) zu essen!", "und die Kids, meinst du wir bekommen die unter Kontrolle?"... Ohja wir waren sehr nervös. Aber die ganze Aufregung war umsonst. Wir wurden total nett in Empfang genommen, das Essen ist weiterhin sehr ertragbar und es ist immer was Leckeres für uns dabei. Meret und ich haben unser eigenes kleines Häusschen, mit zwei winzigen Zimmern und einem Bad. Als wäre das nicht schon cool genug, haben wir hier eine total hübsche Außenanlage, mit vielen Gemüse-, Blumen- und Kräuterbeeten.


Heute war dann auch direkt unser erster Tag an der Schule. Nachdem wir zunächst den Lehrern zugesehen haben, wie sie unterrichten, liegt es nun an uns morgen direkt selber mit dem Unterrichten durchzustarten. Zunächst hieß es, dass wir jeder eine eigene Klasse bekommen würden, da wir uns aber etwas unwohl und überfordert damit fühlten, ist es auch kein Problem, dass wir nun in Zusammenarbeit eine Klasse übernehmen werden. Welche Klasse ist für uns Unerfahrene, nicht Bembasprechende wohl geeignet? Wir entschieden uns selbst für die Anfänger, da wir hoffen von ihnen als Lehrer akzeptiert zu werden und mit ihnen klein anfangen zu können. Die Großen machten auf uns den Eindruck, als seien sie sehr unkontrollierbar. Da die Anfänger aber kaum ein Wort Englisch können, wird es wohl morgen eine Art Schauspiel, das wir absolvieren müssen, um uns mit ihnen verständigen zukönnen aber hey Theater war schon immer meine heimliche Leidenschaft, hoffen wir mal, dass ich nicht die Rolle des Klassenclowns übernehmen werde.... 



die Schule

Mit einem Stapel voll mit Lehrbüchern wurden wir dann in den "Feierabend" entlassen und dürfen nun den morgigen Schultag der Anfänger vorbereiten. Wer behauptet noch gleich Lehrer hätten den chilligsten Job von allen??? --> nicht Teacher Meriit und Teacher Poolin!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen